Geschäftsadresse:

Geschäftsstelle
AFVSA e.V.
 
Burgstraße 5
38895 Derenburg Sachsen-Anhalt 

bei Bedarf können  weitere Adressen jeweils erfragt werden

banner7

Mitteilung von AFVD vom 05.03.2016

Robert Huber führt AFVD weitere 4 Jahre

Bundesversammlung tagte in Frankfurt/Main

 

Bestätigung des Präsidiums

Der Rechtsanwalt Robert Huber (46, Obertshausen) führt den American Football Verband Deutschland e. V. (AFVD) weitere vier Jahre. Die am Wochenende in Frankfurt/Main tagende Bundesversammlung des Verbandes bestätigte seinen Präsidenten einstimmig.

Huber stehen auch mit Thomas Meyer (Offenbach) als Vizepräsident und Schatzmeister sowie Peter Springwald (Marl), Uwe Talke (Neuss) und Josef Andres (Mannheim) als weitere Vizepräsidenten die bisherigen Amtsinhaber zur Seite. Ergänzt wird das Präsidium durch Jan Bublitz (Flensburg) als Sportdirektor und Christian Piwarz (Dresden) als Pressesprecher.
Damit setzt die bisherige Führungsmannschaft des AFVD ihre erfolgreiche Arbeit für weitere vier Jahre fort.

Bestätigung des Gesamtvorstandes

Bestätigt wurden auch die von den jeweiligen Mitgliedergruppen gewählten Gesamtvorstandsmitglieder:

Dirk Dormann (Rostock) für den Hauptausschuss (Versammlung der Landesverbände
Carsten Dalkowski (Marburg) für die Versammlung der Bundesligisten
Sebastian Barth für die Bundesschiedsrichtervereinigung
Anne Urschinger (Schopfheim) für die Cheerleader Vereinigung Deutschlands
Jürgen Kemper (Hamburg) für die American Football Jugend Deutschlands
Neues Ehrenmitglied

Thomas Hübler, der langjährige frühere Vorsitzende des American Football und Cheerleading Verbandes Nord und der American Football Jugend Deutschlands wurde einstimmig zum Ehrenmitglied des AFVD bestimmt. Damit ist er erst die zweite Persönlichkeit in der Geschichte des AFVD, die mit dieser Auszeichnung gewürdigt wurde.

Rechenschaftsbericht Präsidium und Gesamtvorstand

In dem Rechenschaftsbericht des Präsidiums und Gesamtvorstandes hob Präsident Huber die erfolgreichen Durchführung der Cheerleading Weltmeisterschaft in Berlin und der Junioren Europameisterschaft American Football besonders hervor.

Die Veranstaltungen konnten alle erfolgreich durchgeführt werden. Für eine ganz überwiegend ehrenamtliche Organisation nicht selbstverständlich. Dabei halfen bei Junioren EM und Cheerleading WM mit dem Freistaat Sachsen, der Bundeshauptstadt Berlin und der Landeshauptstadt Dresden drei öffentliche Zuwendungsgeber tatkräftig mit.

Im sportlichen Bereich konnten sich die AFVD Nationalmannschaften erneut steigern:

- Die Junioren Nationalmannschaft errang nach einem vierten Platz im Jahr 2010 und einer Bronze-Medaille im Jahr 2013 nunmehr die Silber-Medaille bei der EM in Dresden.

- Die Frauen Nationalmannschaft konnte bei der dritten internationalen Turnierteilnahme erstmals mit der Bronze-Medaille bei der Frauen EM in Granada eine Podestplatzierung erringen.

Zusammen mit dem Europameisterstitel der Herren Nationalmannschaft im Jahr 2014 hat der AFVD somit einen kompletten Medaillen-Satz zusammen: Gold, Silber und Bronze. Erfolgreicher in dieser Vielfalt ist in Europa derzeit niemand.

Im Vereinsbereich konnte die New Yorker Lions erneut den EUROBOWL und die Kiel Baltic Hurricanes den EFL Bowl gewinnen.
Ein wichtiges Ereignis war die Veranstaltung des German Bowls XXXVII in Berlin in Zusammenarbeit mit den Berlin Adlern und dem Landesverband Berlin-Brandenburg.

Dieser wurde mit Eurosport erneut auf einem frei empfangbaren nationalen Sender platziert.

Die Mitgliederzahlen stiegen auf nunmehr 53.000 Einzelmitglieder an. Tendenz weiter positiv.

Dies auch eine Beweis der wertvollen Arbeit der Mitgliedsorganisationen in der Jugend, dem Cheerleading, Frauen-Football, Flag-Football und Freizeit- und Breitensport.

Trotz der vielfältigen Herausforderungen sieht Huber den AFVD positiv für die Zukunft gerüstet.

Vizepräident Finanzen Thomas Meyer konnte den Delegierten einen ausgeglichenen Jahresabschluß präsentieren. Präsidium und Gesamtvorstand wurden einstimmig entlastet.

Weitere Beschlüsse:

- Der Finanzplan 2017 wurde einstimmig genehmigt.

- Der Vertrag zwischen dem AFVD und dem Deutschen Tanzsportverband (DTV) über den Beitritt der Sparte Cheerleading des AFVD in den DTV wurde einstimmig ratifiziert.

- Bereits mit der Saison 2016 soll der Startschuß für eine bundesweite Flag-Football Liga im 5er Flag gegeben werden.

Vorgestellt wurde auch die Planung zu Europameisterschaft 2018 in Deutschland.

Der AFVD:

Der American Football Verband Deutschland e.V. gehört mit über 53.000 Mitgliedern zu den großen nicht-olympischen Sportverbänden in Deutschland. Er repräsentiert als Sportfachverband im DOSB die Sportarten American Football, Cheerleading und Australian Football. Das erste Football-Spiel fand in Deutschland 1976 statt, der Verband in seiner jetzigen Struktur wurde 1982 gegründet.

    5 Landesmeistertitel für die Mountain Tigers Cheerleader

  1. Am Samstag, den 01. Februar starteten die Kinder und Jugendlichen aus der Abteilung Cheerleading von den Wernigerode Mountain Tigers e.V. bei der Landesmeisterschaft Sachsen / Sachsen-Anhalt in Dresden. In fnf Kategorien wurden die Cheerleader Landesmeister von Sachsen-Anhalt und erreichten somit die Qualifikation fr die Deutsche Cheerleader Jugend Meisterschaft des CVD am 05. und 06.April in Lemgo.
  2. Die Kitty Cats (Peewees) wurden in der Kategorie Peewee Cheer mit dem ersten Platz belohnt, wobei in der „Cheer-Kategorie“ in einer Zeit von 2:30 Minuten alle Elemente des Sports, wie ein Spruch, ein Tanz, Sprnge, Bodenturnelemente sowie die Stunts und Pyramiden gezeigt werden. Dabei gibt es nur diese eine Chance die Jury von dem eigenen Programm zu berzeugen. Im Jugendbereich wurden aufgrund der hohen Zahl der Aktiven zweiTeams entsprechend ihres Alters gebildet.
  3. Die Fierce Cats U14 (unter 14 Jahren) traten in der Kategorie Junior AllGirl Cheer U14 an und lsten durch die Teilnahme bei der Landesmeisterschaft das Ticket zur Deutschen Cheerleader Jugend Meisterschaft. Auch im Groupstunt fuhren sie als Landesmeister nach Hause. In dieser Kategorie zeigten die fnf Starterinnen der Fierce Cats binnen einer Minute nur die bekannten Hebefiguren (Stunts). Im Bereich Junior AllGirl Cheer U17 wurde erstmalig der Landesmeistertitel nach Wernigerode geholt, denn dort konnten in diesem Jahr mit einem 2 eindeutigen Punktevorsprung die Teams aus Halle und Magdeburg hinter sich gelassen werden. Ebenso, wie im letzten Jahr, hat sich der Groupstunt U17 den Landesmeistertitel gesichert und startet auch bei der DCJM. “Nach einer intensiven Vorbereitungszeit bedanken wir uns bei den Aktiven fr diese unbeschreibliche
  4. Einsatzbereitschaft ihr Hobby so akribisch zu verfolgen, stndig an den neuen Herausforderungen zu wachsen und dabei den Spa nicht zu verlieren. Man merkt, wie sie immer weiter als Einheit zusammen wachsen und sich gegenseitig helfen, motivieren und freinander einstehen.
  5. Sie sind ein Team, eine Familie und wir sind sehr stolz auf das, was wir bis jetzt zusammen erreicht haben. Selbstverstndlich danken wir auch den Eltern und allen weiteren Helfern fr die Untersttzung, der es bedarf mit ber 50 Mdchen eine Landesmeisterschaft zu bestreiten”, so Trainerin Antje Droste. Jetzt heit es weiter an den Programmen fr die deutsche Meisterschaft zu arbeiten, um im April Sachsen-Anhalt
  6. bestmglich zu vertreten.
  7. Hier die Platzierungen im berblick:
  8. Landesmeisterschaft Sachsen-Anhalt  5 Landesmeistertitel:
  9. Peewee Cheer (1.Platz) 18,3 Pkt.
  10. Junior AllGirl Cheer U14 (1.Platz) 33,2 Pkt.
  11. Junior AllGirl Groupstunt U14 (1.Platz) 14,7 Pkt.
  12. Junior AllGirl Cheer U17 (1.Platz) 37,5 Pkt.
  13. Junior AllGirl Groupstunt U17 (1.Platz) 22,3 Pkt.
  14. Auch neue Mitglieder knnen die Teams bei der kommenden Meisterschaft begleiten, wodurch somit jetzt der
  15. richtige Zeitpunkt fr Interessenten ist, noch Mitglied in den Teams zu werden.
  16. Ein Probetraining fr interessierte Mdchen und Jungen ist jederzeit zu den regulren Trainingszeiten der
  17. entsprechenden Altersgruppe mglich.
2014 WR Cheerleader LM_2014_IMG_143

DCJM meets DCDM 2014
Die deutsche Cheerleader Elite trifft sich am 5. und 6. April in Lemgo.
Am ersten Aprilwochenende 2014 wird Lemgo fest in der Hand der Cheerleader sein. Erstmals werden zwei
Deutsche Cheerleader Meisterschaften an einem Wochenende und an einem Ort ausgetragen. Die Cheerleader der
Altersklassen bis U17, sowie die besten Cheerdancer aller Altersklassen werden die Lipperlandhalle zum Beben
bringen.
Wer den Weg nach Lemgo antreten kann wird in den Landesmeisterschaften, die Anfang des Jahres stattfinden,
entschieden.
„Wir freuen uns auf ein tolles Cheerleader Wochenende in Lemgo“, so Holger Schmidt von der CCA*, die nächstes
Jahr als Ausrichter die Veranstaltung durchführen werden.
"Für die CVD-Sprechergruppe ist das Ziel an diesem Veranstaltungswochenende die Cheerdancer wieder näher an
unsere Cheerleader zu bringen und die Doppelstarter weitgehend zu entlasten. Wir erwarten also eine sportlich
interessante Deutsche Jugend und Dance Meisterschaft.", begründet CVD Vorsitzende Anne Urschinger die
Entscheidung.

Mitteilung von AFVD vom 18.01.2016                   Vorverkauf German Bowl XXXVIII vom 08.10.16 startet in Kürze

Der Vorverkauf für den German Bowl XXXVIII, der am 08. Oktober 2016 im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Berlin stattfindet, beginnt in Kürze.

Preise im Vorverkauf:

Kategorie 1: 48 Euro
Kategorie 2: 38 Euro
Kategorie 3: 28 Euro
Kategorie 4: 15 Euro

Alle Preise im Vorverkauf bei Kauf bei GTS oder Ticketmaster sind inklusive der Vorverkaufs- und Systemgebühr zuzüglich Versandkosten und ggf. Kosten des Bezahlvorgangs. Bei anderen Vorverkaufsanbietern können zusätzliche Gebühren anfallen.

Bestell-Hotline: 030 – 4430 4430        Werktags: 10.00 – 19.00 Uhr; Samstags: 12.00 – 17.00 Uhr)

Internet: (LINKS WERDEN NOCH AKTUALISIERT)

https://www.gegenbauer-ticketservice.de/events-und-tickets/alle-veranstaltungsstaetten/detail/events/show/Event/german-bowl-xxxvii/

http://www.ticketmaster.de/event/german-bowl-xxxvii-tickets/119341?language=en-us&languageSwitch=on

Das Große Stadion im Friedrich Ludwig Jahn-Sportpark hat insgesamt 20 Blöcke. Die Nummerierung erfolgt beginnend bei A und endend bei U im Uhrzeigersinn.

Bei einer Bestellung über GTS erhalten Sie automatisch die besten noch verfügbaren Plätze Ihrer gewählten Preiskategorie. Bitte beachten Sie, dass die besten Plätze beim American Football generell die Plätze der oberen Sitzreihen sind. Eintrittskarten der untersten Sitzreihen am Feldrand sind für den German Bowl XXXVII nicht im Verkauf.

Haupttribüne:           Zur Haupttribüne gehören die Blöcke A, B, C, U und der Presseblock.

Block A:
Reihen 7 bis 18: überdacht – Kategorie 1

Presseblock:
Liegt zwischen Block A und B. Ist nicht im regulären Kartenverkauf. Die Reihen 5 bis 11 sind als Fan-Block für die Dresden Monarchs reserviert.

Block B:
Reihen 7 bis 18: überdacht – Kategorie 1

Block C und U:
nicht überdacht – Kategorie 2
Gegentribüne:

Die Gegentribüne weist sieben überdachte Blöcke auf (H bis O).

Die jeweils unteren fünf Reihen sind nicht im Verkauf.

Block L (Mitte, 50-Yard-Linie):
Reihe 6-19: Kategorie 1

Block M und K (links und rechts von Block L):
Reihe 6-19: Kategorie 2

Block H und J sowie N und O:
Reihe 6-19: Kategorie 2

Kurven:

Blöcke D bis G und P bis T
Diese Blöcke sind nicht überdacht. Die Plätze in den Blöcken D und T gehören zur Kategorie 3. Für alle Plätze der Blöcke E bis G und P bis S gilt die Kategorie 4.

Fanblöcke:

Um den Fans der Mannschaften der Play Off Teilnehmer die Möglichkeit zu geben, sich frühzeitig ihre Wunschtickets zu sichern, sind die Teamzonen der möglichen Finalteilnehmer nach der Setzliste der German Football League fest zugeordnet.
Die Lage der Teamzonen der beiden Finalisten regelt sich nach den Abschlusstabellen 2016 der GFL Nord und Süd.
Bei Erreichen des German Bowls spielen mit der Teamzone auf der Seite der Haupttribüne:
Meister GFL Süd, Zweiter GFL Nord, Dritter GFL Süd und Vierter GFL Nord
Bei Erreichen des German Bowls spielen mit der Teamzone auf der Seite der Gegentribüne:
Meister GFL Nord, Zweiter GFL Süd, Dritter GFL Nord und Vierter GFL Süd
Für organisierte Fan-Reisen werden Kartenkontingente reserviert, die nach den Halbfinalspielen in Absprache mit den beiden Finalisten angeboten werden.
Diese “offizielle Fanblöcke” in auf der Haupttribüne die obersten fünf Reihen im Block B und auf den obersten fünf Reihen der Gegentribüne im Block K. Über die Freigabe diese Blöcke für den Verkauf entscheidet das OK.

Haftungsausschluss

Mit dem Kauf einer Eintrittskarte der Karte werden die Gültigkeit der Stadionordnung und die AFVD Richtlinien zur Verbesserung der Sicherheit bei Bundesspielen (http://www.afvd.de/download/Richtlinien_Sicherheit.pdf) anerkannt
Der Besucher stimmt zu, dass sein Bild in Fernseh-, Internet-, Video- und Fotoaufzeichnungen des New Yorker German Bowls kostenfrei und ohne Einschränkung durch den Veranstalter und von ihm autorisierten Dritten verwenden werden kann.
Das Mitbringen von Waffen, Feuerwerkskörpern sowie von Gegenständen, die als Wurfgeschosse dienen können, ist verboten. Keine Haftung für Personen- und Sachschäden. Weisungen des Ordnungsdienstes und der Polizei ist Folge zu leisten. Angetrunkenen Personen und Personen die einem Stadionverbot des AFVD unterliegen, wird auch bei Besitz einer Eintrittskarte der Zutritt verwehrt.
Bei Verlust der Eintrittskarte gibt es keinen Ersatz. Kein Umtausch von Eintrittskarten. Die Karte verliert beim Verlassen des Stadions ihre Gültigkeit. Kein Ersatz bei Abbruch der Veranstaltung.
Bei Vervielfältigung der Karte besteht kein Anrecht auf Zutritt ins Stadion. Ein Weiterverkauf von Eintrittskarten in der Öffentlichkeit sowie die Weitergabe zu überhöhten Preisen an Dritte und Personen, die einen Weiterverkauf über Auktionshäuser anbieten, sind verboten. Es gelten die allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen von Gegenbauer Ticketservice.
Bei Ausfall der Veranstaltung aufgrund Absage durch den Veranstalter oder die Sicherheitsbehörden wegen Sicherheitsbedenken erfolgt keine Rückerstattung des Kaufpreises.
Kartenverkauf erfolgt auf Rechnung der German Football Service AFVD Servicegesellschaft mbH

Cheerleader der Wernigerode Mountain Tigers qualifizieren sich für die Deutsche Cheerleader Jugendmeisterschaft
 
Am Sonntag, den 03. Februar starteten die Kinder und Jugendlichen aus der Abteilung Cheerleading von den Wernigerode Mountain Tigers e.V.
bei der Landesmeisterschaft Sachsen / Sachsen-Anhalt in Dresden.
In vier Kategorien wurden die Cheerleader Landesmeister und einmal Vize-Landesmeister von Sachsen-Anhalt
und erreichten somit die Qualifikation für die deutsche Cheerleader Jugendmeisterschaft des CVD am 11.Mai in Berlin.
Die Kitty Cats (Peewees) wurden in drei Kategorien mit dem ersten Platz belohnt.
Dazu traten sie im Peewee Cheer und im Tiny Cheer an, wobei in einer Zeit von 2:30 Minuten alle Elemente des Sports,
wie ein Spruch, ein Tanz, Sprünge, Bodenturnelemente sowie die Stunts und Pyramiden gezeigt werden.
Dabei gibt es nur diese eine Chance die Jury von dem eigenen Programm zu überzeugen. Auch im Groupstunt fuhren sie als Landesmeister nach Hause.
In dieser Kategorie zeigten die fünf Starterinnen der Kitty’s Five binnen einer Minute nur die bekannten Hebefiguren (Stunts).
Im Jugendbereich wurden die Fierce Cats (das Juniorteam) in der Kategorie Junior AllGirl Cheer U17 Vize-Landesmeister hinter der regionalen Konkurrenz aus Magdeburg.
Jedoch wurde im Groupstunt der Landesmeistertitel nach Wernigerode geholt.
„Nach einer intensiven Vorbereitungszeit bedanken wir uns bei den Aktiven für diese unbeschreibliche Einsatzbereitschaft ihr Hobby so intensiv zu verfolgen,
ständig an den neuen Herausforderungen zu wachsen und dabei den Spaß nicht zu verlieren. Selbstverständlich danken wir auch den Eltern und weiteren Helfern für die Unterstützung,
der es bedarf mit 45 Mädchen eine Landesmeisterschaft zu bestreiten“, so Trainerin Antje Droste.
Jetzt heißt es weiter an den Programmen für die deutsche Meisterschaft zu arbeiten, um im Mai Sachsen-Anhalt bestmöglich zu vertreten.
Auch neue Mitglieder können die Teams bei der kommenden Meisterschaft begleiten, wodurch somit jetzt der richtige Zeitpunkt für Interessenten ist,
noch Mitglied in den Teams zu werden. Ein Probetraining für interessierte Mädchen und Jungen ist jederzeit zu den regulären Trainingszeiten der entsprechenden Altersgruppe möglich.
Weitere Informationen auch unter www.tigers-cheerleader.de  und auf
www.facebook.com/MountainTigersCheerleader

Quelle Wernigerode Mountain Tigers e.V. / Wernigerode Cheerleader       News vom 18.02.2013

Erfolg auf ganzer Linie für die Guardian Angels

Während sich die USA am vergangenen Sonntag auf ihren berühmten Super Bowl vorbereiteten, wurde es auch hierzulande sehr amerikanisch.
In Dresden fanden die Landesmeisterschaften im Cheerleading für Sachsen und Sachsen-Anhalt statt.
Unter knapp 300 Aktiven aus Leipzig, Dresden, Halle und Wernigerode waren auch die Magdeburger Teams der „Guardian Angels Cheerleader“.
Die weiblichen sowie männlichen Mitglieder des MSV 90 e.V. bewiesen bei dieser Gelegenheit einmal mehr ihr Können mit einer hervorragenden Bilanz:
sechsmal gestartet, sechsmal erster Platz! Den Anfang machten die sogenannten Cheer-Kategorien, wobei Kombinationen aus Akrobatik,
Tanz und Turnen gezeigt werden. Die Magdeburger konnten gleich in vier Disziplinen die Jury und das Publikum von ihrem Können überzeugen.
Zum einen zeigten die Gruppierungen „High Five“ in der Kategorie „Co-Ed Group Stunt“ und „The Incredible Angels“
in der Kategorie „All-Girl Group Stunt“ mit nur jeweils fünf Personen verschiedene Würfe und Hebungen.
Diese wurden mit viel Applaus und den Punkten der Jury belohnt. Des Weiteren brillierte das gesamte Cheer-Team mit 18 Frauen und Männer
dann in der „Senior Co-Ed“-Kategorie mit einer spannenden Choreografie. Ebenso erfolgreich konnten sich die Nachwuchsengel
im Alter von 12 bis 16 Jahren in der Kategorie „Junior All-Girl“ gegen die regionale Konkurrenz aus Wernigerode durchsetzen.
Als wäre das nicht genug, schickten die Magdeburger dann noch ihr Tanzteam, die „Guardian Angels Dancer“, in zwei Disziplinen ins Rennen.
In der Tanzkategorie „Theme Dance“ verzauberten die Magdeburgerinnen das Publikum mit einem Traum aus 1001 Nacht.
Ebenso mitgerissen waren die Zuschauer von ihrer gefühlvollen Performance in der „Cheer Dance“-Kategorie.
Mit diesem exzellenten Ergebnis konnten die Magdeburger Cheerleader nicht nur den Sieg erringen,
sondern qualifizierten sich somit auch in allen Kategorien für die deutschen Meisterschaften.
Diese finden für die Dance Kategorien am 13.04.2013 in Hildesheim,
am 20.04.2013 für die Cheer-Kategorien in Hannau und am 11.05.2013 für die Jugendteams in Berlin statt.

Quelle und Genehmigung  Guardian Angels  -  ( Fotos Stefan Deutsch)    News vom 18.02.2013

2013.02.03 Landesmeisterschaft-2013-02-03_Foto_Stefan_Deutsch (5)
2013.02.03 Landesmeisterschaft-2013-02-03_Foto_Stefan_Deutsch (1) 2013.02.03 Landesmeisterschaft-2013-02-03_Foto_Stefan_Deutsch (2)
2013.02.03 Landesmeisterschaft-2013-02-03_Foto_Stefan_Deutsch (3)
2013.02.03 Landesmeisterschaft-2013-02-03_Foto_Stefan_Deutsch (4)
Die Geschäftsstelle des AFVSA e.V. zieht zum 01.01.2013 um, die neue Anschrift lautet dann:
 
Geschäftsstelle AFVSA e.V.
 
Burgstraße 5
38895 Derenburg
Tel.: 0170 8673252
Fax.: 039453 50151
 
Bitte jeglichen Schriftverkehr wie Spielberichtsbögen, Rechnungen oder sonsige Schreiben nur noch an diese Adresse senden.
 

Link für die Tickets:  http://www.gegenbauer-ticketservice.de/de/events/details.aspx?id=17134   
Tickets
Eintrittskarten für den German Bowl XXXV sind erhältlich bei Gegenbauer Ticketservice (GTS).
Bestell-Hotline: 030 – 4430 4430
(Werktags: 10.00 – 19.00 Uhr; Samstags: 12.00 – 17.00 Uhr)
Internet: http://www.gegenbauer-ticketservice.de
(ticket order in English language)
Preise im Vorverkauf:
Kategorie 1: 45 Euro
Kategorie 2: 35 Euro
Kategorie 3: 25 Euro
Kategorie 4: 15 Euro
Alle Preise sind inklusive der Vorverkaufs- und Systemgebühr zuzüglich Versandkosten und ggf. Kosten des Bezahlvorgangs
Hinweise zu den Kartenkategorien
Das Große Stadion im Friedrich Ludwig Jahn-Sportpark hat insgesamt 20 Blöcke. Die Nummerierung erfolgt beginnend bei A und
endend bei U im Uhrzeigersinn.
Bei einer Bestellung über GTS erhalten Sie automatisch die besten noch verfügbaren Plätze Ihrer gewählten Preiskategorie. Bitte
beachten Sie, dass die besten Plätze beim American Football generell die Plätze der oberen Sitzreihen sind. Eintrittskarten der
untersten Sitzreihen am Feldrand sind für den German Bowl XXXV nicht im Verkauf.
Haupttribüne:
Zur Haupttribüne gehören die Blöcke A, B, C, U und der Presseblock.
Block A:
Reihen 7 bis 18: überdacht – Kategorie 1
Presseblock:
Liegt zwischen Block A und B. Ist nicht im Kartenverkauf.
Block B:
Reihen 7 bis 18: überdacht – Kategorie 1
Block C und U:
nicht überdacht – Kategorie 3
Gegentribüne:
Die Gegentribüne weist sieben überdachte Blöcke auf (H bis O).
Die jeweils unteren fünf Reihen sind nicht im Verkauf.
Block L (Mitte, 50-Yard-Linie):
Reihe 6-19: Kategorie 1
Block M und K (links und rechts von Block L):
Reihe 6-19: Kategorie 2
Block H und J sowie N und O:
Reihe 6-19: Kategorie 2
Kurven:
Blöcke D bis G und P bis T
Diese Blöcke sind nicht überdacht. Die Plätze in den Blöcken D und T gehören zur Kategorie 3. Für alle Plätze der Blöcke E bis G
und P bis S gilt die Kategorie 4.
Hinweise zu Fanblocks:
Für organisierte Fan-Reisen werden Kartenkontingente reserviert, die nach den Halbfinalspielen in Absprache mit den beiden
Finalisten angeboten werden.
Die Lage der Teamzonen der beiden Finalisten regelt sich nach den Abschlusstabellen 2013 der GFL Nord und Süd.
Bei Erreichen des German Bowls spielen mit der Teamzone auf der Seite der Haupttribüne:
Erster GFL Süd, Zweiter GFL Nord, Dritter GFL Süd, Vierter GFL Nord
Bei Erreichen des German Bowls spielen mit der Teamzone auf der Seite der Gegentribüne:
Erster GFL Nord, Zweiter GFL Süd, Dritter GFL Nord, Vierter GFL Süd
Haftungsausschluss
Mit dem Kauf einer Eintrittskarte der Karte werden die Gültigkeit der Stadionordnung und die AFVD Richtlinien zur Verbesserung
der Sicherheit bei Bundesspielen (  http://www.afvd.de/download/Richtlinien_Sicherheit.pdf ) anerkannt
Der Besucher stimmt zu, dass sein Bild in Fernseh-, Internet-, Video- und Fotoaufzeichnungen des German Bowls kostenfrei und
ohne Einschränkung durch den Veranstalter und von ihm autorisierten Dritten verwenden werden kann.
Das Mitbringen von Waffen, Feuerwerkskörpern sowie von Gegenständen, die als Wurfgeschosse dienen können, ist verboten.
Keine Haftung für Personen- und Sachschäden. Weisungen des Ordnungsdienstes und der Polizei ist Folge zu leisten.
Angetrunkenen Personen und Personen die einem Stadionverbot des AFVD unterliegen, wird auch bei Besitz einer Eintrittskarte
der Zutritt verwehrt.
Bei Verlust der Eintrittskarte gibt es keinen Ersatz. Kein Umtausch von Eintrittskarten. Die Karte verliert beim Verlassen des
Stadions ihre Gültigkeit. Kein Ersatz bei Abbruch der Veranstaltung.
Bei Vervielfältigung der Karte besteht kein Anrecht auf Zutritt ins Stadion. Ein Weiterverkauf von Eintrittskarten in der Öffentlichkeit
sowie die Weitergabe zu überhöhten Preisen an Dritte und Personen, die einen Weiterverkauf über Auktionshäuser anbieten, sind
verboten. Es gelten die allgemeinen Ticket-Geschäftsbedingungen von Gegenbauer Ticketservice
.

Senatsverwaltung für Inneres und Sport  Pressestelle

Berlin, den 4. April 2017

American Football – German Bowl bis 2019 in Berlin

Der German Bowl - das Finale der Deutschen Meisterschaft im American Football - wird für drei weitere Jahre in Berlin ausgetragen. Darauf verständigten sich Andreas Geisel, Senator für Inneres und Sport, und Robert Huber, Präsident des American Football Verbandes Deutschland (AFVD).

Berlins Sportsenator Andreas Geisel sagte dazu: „Der German Bowl in Berlin hat inzwischen schon eine kleine Tradition in der deutschen Football- Liga. Es ist gut, dass wir dies jetzt für die nächsten drei Jahre sichern. So können die Fans weiterhin Spitzensport in der Hauptstadt erleben. Berlin bleibt damit auch ein beliebter und bewährter Standort für Finalspiele.“

„Wir freuen uns, dass wir mit dem German Bowl bis 2019 in der Bundeshauptstadt zu Gast sein dürfen“, sagt AFVD-Präsident Robert Huber. „Der German Bowl hat in Berlin inzwischen eine feste Heimat gefunden, die von den Football-Fans in Deutschland immer stärker angenommen wird. Die Direktübertragung auf Eurosport wirbt jedes Jahr für den German Bowl und Berlin.“

Der German Bowl wurde seit 2012 bisher fünf Mal im Großen Stadion des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks in Berlin ausgetragen. Bereits 1987 und 1988 war das deutsche Football-Finale in Berlin zu Gast.

Möglich wurde der Zuschlag für weitere drei Jahre durch die aktuelle Rahmenplanung für die Sanierung des Jahn-Sportparks. Nach Vorstellung der Senatsverwaltung für Inneres und Sport soll diese Maßnahme – die Bewilligung der Haushaltsmittel durch das Berliner Abgeordnetenhaus vorausgesetzt - nunmehr ab dem Jahr 2020 durchgeführt werden.

Rechtzeitig bis dahin werden Senatsverwaltung und AFVD besprechen, inwieweit während der Sanierung das Stadion weiterhin für den German Bowl genutzt werden kann oder ob der German Bowl in der Umbauphase in einem anderen Berliner Stadion ausgetragen werden kann.

Rundfunklizenz für GFL TV erteilt

Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien läßt "German Football Fernsehen - GFL TV" zu

Die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien hat mit Bescheid vom 14.Juni 2017

dem Programm "German Football Fernsehen - GFL TV" die Zulassung erteilt.

Die Zulassung berechtigt zur bundesweiten Veranstaltung und Verbreitung eines

Fernsehsportspartenprogramms unter der Bezeichnung "German Football Fernsehen - GFL TV"

mit dem Schwerpunkt American Football, ausschließlich verbreitet über das Internet.

Die Zulassung wird auf die Dauer von zehn Jahren erteilt.

Damit sind die rechtlichen Voraussetzungen für den Start des Internet-Fernseh-Kanals der German Football League (GFL) gegeben.

Mitteilung von Germanbowl Presse vom 31.05.2017

GFL plant Livestream Sender

Am 01. Mai 2017 tagte die Generalversammlung der German Football Fernsehen- und Vertriebsgenossenschaft e. G.

Die Generalversammlung bestätigte die Planung von Vorstand und Aufsichtsrat, bis 2019 alle

GFL Spiele über einen Live-Stream auszustrahlen. Sobald die Plattform für die GFL steht, soll die GFL 2 ebenfalls integriert werden.

Bei der "LPR Hessen - Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien" wurde

ein zentraler Antrag für die Zulassung eines bundesweiten Internet-Sportspartenprogramms "GFL TV - German Football Fernsehen" eingereicht.

Die LPR Hessen hat den Antrag - nach positiver Vorprüfung - den entsprechenden

Entscheidungsgremien (Kommission zur Ermittlung der Konzentrationskontrolle [KEK] und

Kommission für Zulassung und Aufsicht [ZAK]) vorgelegt. Die KEK hat den Antrag inzwischen befrüwortet.

Mit dieser Zulassung können unter der bundesweiten Lizenz alle Live-Streams der GFL und GFL 2 Vereine ausgestrahlt werden,

vorausgesetzt, sie operieren unter der Dachmarke über deren Zugangsportal.

Derzeit wird mit mehreren Anbietern von Livestream-Technologie über eine Plattform verhandelt, auf der alle Vereine der GFL

und GFL 2 ihre Livestreams zur Verfügung stellen können.

GFF Vorstandsvorsitzender Robert Huber äußerte sich optimistisch: "Mit einem eigenen Internet-Sender hat der German

Football die Möglichkeit, sich eigenständig unabhängig von Fernseh-Sendern zu präsentieren. Durch die Bündelung aller

Anstrengungen auf einer Plattform erhalten die GFL Fans den Zugang zu einem die gesamte GFL abdeckenden Angebot."

GFF Aufsichtsratsvorsitzender Carsten Dalkowski: "Wir erhoffen uns vor allem für die steigende Anzahl der GFL Fans ein

qualitativ gutes Angebot, mit dem wir für die GFL werben und noch mehr Zuschauerinnen und Zuschauern in die Stadien der

GFL lotsen knnen".

Anmerkung:

Die German Football Fernsehen Produktions- und Vertriebsgenossenschaft e. G. ist eine Genossenschaft, die vom AFVD,

einigen Landesverbänden und den Vereinen der GFL und GFL 2 gegründet wurde, um GFL-TV-Highlight-Formate und Liveübertragungen

vom German Bowl oder anderen hochwertigen American Football Events zu produzieren.

Im Internet strahlt GFF Formate als Internet- TV unter www.gfl-tv.de und als Internet-Radio unter www.gfl-radio.de aus.