banner7

Gesch├Ąftsadresse:

Gesch├Ąftsstelle
AFVSA e.V.
 
Burgstra├če 5
38895 Derenburg Sachsen-Anhalt 

bei Bedarf k├Ânnen  weitere Adressen jeweils erfragt werden

                 Uwe Schmengler                                                   Peter Springwald                                   Jan Bublitz, Thomas H├╝bler,                                                                                                             Ehrennadel in Gold mit Auszeichnung                             Christian Piwatz                                                                                                                           Robert Huber, Uwe Talke

Mitteilung von AFVD vom 04.07.2012

German Bowl XXXIV im Jahn-Sportpark                                                           

(Huddle Verlag) Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz haben die Berliner Senatsverwaltung
f├╝r Inneres und Sport und der AFV Deutschland heute das Konzept f├╝r den German Bowl
XXXIV in Berlin vorgestellt. Das 34. Endspiel um die Deutsche Meisterschaft im American
Football wird am 13. Oktober 2012 im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark gespielt. Das
Stadion im Berliner Szenebezirk Prenzlauer Berg ist w├Ąhrend der Saison die Heimspielst├Ątte
der Berlin Adler und mit einem Fassungsverm├Âgen von knapp 20.000 Pl├Ątzen (15.000 davon
├╝berdacht) das zweitgr├Â├čte der Bundeshauptstadt.
Andreas Statzkowski, Staatssekret├Ąr in der Senatsverwaltung f├╝r Inneres und Sport, hie├č
American Football und den German Bowl herzlich in Berlin willkommen und pr├Ąsentierte
gemeinsam mit AFVD-Pr├Ąsident Robert Huber, dem Berliner Landesverbandspr├Ąsidenten
Thomas Ruggiero sowie Adler-Pr├Ąsident Frank Metscher den anwesenden Journalisten einen
ersten stimmungsvollen Trailer zum Finale im Oktober.
Statzkowski betonte, dass es nicht nur seine Pflicht als Berliner Politiker sei sich zu freuen.
American Football passe einfach nach Berlin. "Als einzige Stadt haben wir zwei Bundesligisten. Das Lokalderby mit 5200
Zuschauern war schon ein besonderes Spiel. Der German Bowl soll Start sein, den Jahn-Sportpark st├Ąrker f├╝r Football und auch
Leichtathletik zu nutzen." Robert Huber deutete an, dass sich mit Berlin eine langfristige Perspektive verbinde. "Es ist immer von
Vorteil, mehrere Jahre in Folge an einem Ort zu bleiben, um etwas aufzubauen. wenn es in Berlin gut l├Ąuft, w├Ąre das denkbar,
vielleicht sp├Ąter auch eine EM. "
F├╝r Berlin ist es das dritte Mal, dass der Deutsche Meister in der Stadt gek├╝rt wird. Die ersten beiden Gelegenheiten liegen indes
lange zur├╝ck: 1987 und 1988 waren zwei German Bowls in der damals noch geteilten Stadt gespielt worden. Beim ersten der
beiden Berliner German Bowls - exakt vor 25 Jahren - hatten die Berlin Adler damals ihren ersten von inzwischen sechs
Meistertiteln feiern k├Ânnen. Der German Bowl 1987 im Mommsenstadion war seinerzeit der erste mit einem ausverkauften
Stadion
In der GFL ist Berlin in diesem Jahr wieder durch zwei Vereine vertreten - Berlin Adler und Berlin Rebels. Zum ersten Berliner
Lokalderby waren 2012 mehr als 5.000 Zuschauer gekommen, darunter der Berliner Innensenator Frank Henkel. Beide Berliner
Mannschaften haben in der Gruppe Nord zur Mitte der Saison noch gute Aussichten, die Playoffs erreichen zu k├Ânnen. Besondere
Spannung verspricht nun nat├╝rlich das anstehende R├╝ckspiel der beiden bei den Adlern im Jahn-Sportpark. Am 18. August
werden die Rebels dort ein vor allem f├╝r sie wichtiges Spiel im Rennen um den Einzug ins Viertelfinale bestreiten m├╝ssen.
ÔÇ×Es ist f├╝r den AFV Deutschland eine gro├če Freude, dass wir unser Finale in Berlin spielen k├Ânnen“, hatte AFVD-Pr├Ąsident Huber
bereits vor der Pressekonferenz gesagt. ÔÇ×Das Land Berlin und die zust├Ąndige Senatsverwaltung haben in k├╝rzester Zeit die Grundlagen daf├╝r gelegt, dass wir dem German Bowl eine w├╝rdige Heimstatt bieten k├Ânnen."
 

(Quelle Huddle Verlag)
 

Erfolg in Dresden – Guardian Angels Cheerleader sind mit vier Meistertiteln zur├╝ck  !!

2012.01.30 Foto_Stefan_Deutsch (1)2012.01.30 Foto_Stefan_Deutsch (2)

Am Samstag, den 28. Januar, sollte es losgehen. Es war noch dunkel und der erste Schnee machte sich in Magdeburg breit. Doch f├╝r die Jungs und M├Ądchen der Guardian Angels Cheerleader war um 07:30 Uhr nicht mehr an Schlaf zu denken. F├╝r sie ging es in
den fr├╝hen Morgenstunden zur Landesmeisterschaft f├╝r Sachsen und Sachsen-Anhalt nach Dresden in die Margon Arena.

Bei einigen neuen Gesichtern war die Aufregung f├Ârmlich sp├╝rbar. Die meisten der alten Hasen hatten jedoch die Ruhe weg. Nach wenigen Stunden im Bus waren die Schutzengel schon an ihrem Ziel angekommen.

Viel Zeit zum Durchatmen blieb dem Team jedoch nicht. Die Cheerleader sollten sich in ihre Trainingskleidung schmei├čen und die ersten M├Ądchen mussten geschminkt werden, bevor es kurze Zeit sp├Ąter schon zur Stellprobe ging.

Von diesem Zeitpunkt an gab es keine ruhige Minute mehr. Schritt f├╝r Schritt mussten sich die Team-Mitglieder auf ihren gro├čen Auftritt vorbereiten. Es wurde weiter geschminkt, die Haare wurden gemacht und die Uniformen mussten angezogen werden.

Nach und nach war es dann f├╝r das Team soweit, auf die Auftrittsfl├Ąche zu gehen. In vier Kategorien waren sie vertreten. Da kam keine Langeweile auf.

Als erstes mussten sich ÔÇ×The incredible Angels“ in der Kategorie All Girl Groupstunt den kritischen Augen der Jury stellen. Sie meisterten diese Aufgabe und wurden vom restlichen Team und dem Publikum kr├Ąftig bejubelt.

Viel Zeit f├╝r eine Pause blieb den f├╝nf M├Ądchen allerdings nicht. Sie mussten sich umziehen, um wenige Minuten sp├Ąter mit dem Senior Coed Team an den Start zu gehen. In zweieinhalb Minuten pr├Ąsentierten sie eine Kombination aus Tanz, lauten Anfeuerungsrufen, Bodenturnen, Stunts und Pyramiden.

F├╝r die drei Jungs und zwei M├Ądchen von ÔÇ×High Five“ wurde es kurz darauf in der Kategorie Senior Coed Groupstunt ernst. Gemeinsam standen sie in dieser Konstellation zum ersten Mal auf der Matte.

W├Ąhrend sich der Tag langsam dem Ende zuneigte, bereiteten sich die ÔÇ×Guardian Angels Dancer“ auf ihre Premiere vor. F├╝r sie war es die erste Meisterschaft. Die Nervosit├Ąt konnte man ihnen ansehen. Doch mit der Unterst├╝tzung der anderen Team-Mitglieder wurde ihnen diese nach und nach genommen. Und sie verzauberten das Publikum mit einer einmaligen Choreografie.

F├╝r alle war es ein aufregender Tag. Und als Entsch├Ądigung f├╝r die Anstrengungen wurde das Team mit insgesamt vier Landesmeistertiteln belohnt. Die harte Arbeit hatte sich gelohnt. Nun hei├čt es hoffen, da die meisten Landesmeisterschaften noch ausstehen. Ob es f├╝r eine Qualifikation f├╝r die Deutsche Cheerleader Meisterschaft in Bremen und die Deutsche Cheerdance Meisterschaft in Bochum reicht, wird sich erst in einigen Wochen zeigen. Doch die Chancen stehen f├╝r alle Mitglieder der Guardian Angels gut.

Wer die Engel auf ihrem Erfolgsweg begleiten m├Âchte, kann sich am 24. M├Ąrz von 14 bis 18 Uhr bei einem Cheerleader Workshop von der Faszination dieser Sportart ├╝berzeugen.Ob jung oder alt, ob weiblich oder m├Ąnnlich, alle Interessierten sind herzlich Willkommen.

                                                                                                   Quelle: Guardien Angels, Janine Daniel   Fotos, Stefan Deutsch  MD

Presseinformation zum German Bowl 2011

XXXIII-Homepage erkl├Ąrt American Football und stimmt auf den German
Bowl in Magdeburg ein

Nur noch wenige Wochen, dann treffen die beiden besten American-Football-Teams
Deutschlands in der Landeshauptstadt Magdeburg aufeinander und spielen um den
33. German Bowl. Die MDCC-Arena ist am Samstag, 8. Oktober 2011 ab 15:00 Uhr
Gastgeber f├╝r dieses Familienfest, der Kickoff des 33. German Bowl erfolgt um 18:00
Uhr und zugleich ist dieses Event das erstes Sporthighlight im Oktober. Ab sofort stimmt die offizielle Homepage www.xxxiii.de mit der Erkl├Ąrung der Spielregeln auf das gro├če Finale ein. Unter www.xxxiii.de/#understand werden vom Kickoff ├╝ber Tackle bis hin zum Huddle footballspezifische Begriffe in Bild und Text genauestens erkl├Ąrt. Die perfekte Vorbereitung auf den 33. German Bowl in der MDCC-Arena Magdeburg ist damit f├╝r alle Besucher, speziell welche erstmals diesem mitreisenden Sportereignis beiwohnen, gegeben.

Unterdessen gibt der Veranstalter au├čerdem bekannt, dass f├╝r den German Bowl
2011, in der Preiskategorie 1 (30,00 Euro) nur noch wenige Pl├Ątze, ohne Sichtbehinderung verf├╝gbar sind. Die optimale Platzierung an der 50-Yard-Linie auf der Gegentrib├╝ne ist damit nahezu ausverkauft. Die Tickets sind im Vorverkauf zu Preisen ab 5,00 Euro per print@home auf www.xxxiii.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erh├Ąltlich.

Mit freundlichen Gr├╝├čen
Logo_MDCC_Arena_MDLogo_German_Bowl_XXXIII
Stephan Lietzow
Pressesprecher

Stadion- und Sportmarketing GmbH R├Âtgerstra├če 9
39104 Magdeburg
Tel.:0391 / 99 0 29 54
Fax:0391 / 99 0 29 59 presse@stadion-magdeburg.de

German Bowl in Magdeburg – ganz Europa schaut zu                  Presseinformation der MDCC-Arena Magdeburg                 News vom 20.08.2011

In weniger als zwei Monaten messen sich die beiden besten Teams Deutschland im Finale um die American-Football-Meisterschaft in Magdeburg.
Die wohl st├Ąrkste europ├Ąische American-Football-Liga, die deutsche Nationalmannschaft schloss k├╝rzlich als amtierender Europameister
die Weltmeisterschaft in ├ľsterreich als bestes europ├Ąisches Team ab, geht derzeit in die Endphase der Gruppenspiele. Derzeit kristallisieren
sich mit den Kiel Baltic Hurricanes, M├Ânchengladbach Mavericks, D├╝sseldorf Panther, Berlin Adler (alle Gruppe Nord) sowie den Schw├Ąbisch Hall Unicorns,
Marburg Mercenaries, Munich Cowboys und Stuttgart Scorpions (alle Gruppe S├╝d) derzeit acht m├Âgliche Endspielteilnehmer vor den Play-Offs heraus.
Ende September stehen die beiden Finalteams f├╝r das Endspiel in der MDCC-Arena fest.
Die Organisatoren des gro├čen American-Football-Events konnten gemeinsam mit dem AFVD American-Football-Verband Deutschlands mit Eurosport2
einen europaweit agierenden TV-Sender f├╝r die ├ťbertragung des 33. German Bowl gewinnen. Seit 2005 ├╝bertragt der Schwestersender von Eurosport
verschiedenste Sportarten, darunter Beachsoccer, Basketball, Snooker, Motorsport sowie American Football in zehn Sprachen europaweit.
K├╝rzlich verfolgten 2,59 Millionen Zuschauer die American-Football-Weltmeisterschaft in ├ľsterreich auf Eurosport2.
Der Digitalsender wird am 8. Oktober 2011 mit zwei Moderatoren auf Deutsch und auf Englisch kommentieren und damit
den German Bowl 2011 zu einem internationalen American-Football-Event gestalten.
ÔÇ×Mit regionalen und deutschlandweiten Bekannten Bands und Pers├Ânlichkeiten befinden wir uns derzeit in abschlie├čenden Gespr├Ąchen.
Wir sind optimistisch, das Line-Up zum Show-Programm in den kommenden Wochen ver├Âffentlichen zu k├Ânnen.
F├╝r den w├╝rdigen Rahmen w├Ąhrend des Spiels werden DJ Frank!e und Stadionsprecherlegende Stefan Bubenheim sorgen“,
gibt Svenja Bergroth, Gesch├Ąftsf├╝hrerin vom Veranstalter der Stadion- und Sportmarketing GmbH, einen Einblick in die derzeitigen Planungen.
In diesen Tagen wurden die abschlie├čenden Bauarbeiten f├╝r die Field-Goal-Konstruktion in der MDCC-Arena durchgef├╝hrt.
Diese waren notwendig, da in der Heimspielst├Ątte des 1. FC Magdeburg in der Landeshauptstadt, diese Voraussetzungen bisher nicht erf├╝llt waren.
Ab 15:00 Uhr ├Âffnen die Tore der MDCC-Arena f├╝r Familien, Fans und Interessierte der kr├Ąftigen, mitreissenden,
aber auch von Taktik gepr├Ągten Sportart American Football. Der offizielle Kick-Off erfolgt ab 18:00 Uhr.
Zuvor f├╝hren zahlreiche Attraktionen, Verkaufsst├Ąnde und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm in Zusammenarbeit
mit dem offiziellen Medienpartner radio SAW die Besucher durch die Pre-Game-Time im Umlauf des Stadions.
Die Tickets zum Preis ab 10,00 Euro (inklusive Geb├╝hren), f├╝r Kinder in allen Bereichen 5,00 Euro, sind derzeit in allen bekannten Vorverkaufsstellen,
den Volksstimme Service Center, im Ticketservice in der R├Âtgerstra├če 9 in Magdeburg sowie ├╝ber den Online-Service ÔÇ×print@home“ auf der offiziellen Homepage www.xxxiii.de.

Mit freundlichen Gr├╝├čen

Stephan Lietzow  ---   Pressesprecher  ---   Stadion- und Sportmarketing GmbH  ----  R├Âtgerstra├če 9   ----  39104 Magdeburg
Tel.:   0391 / 99 0 29 54   ---   Fax:   0391 / 99 0 29 59   ---    presse@stadion-magdeburg.de

 

Presseinformation der MDCC-Arena Magdeburg

 
Partner unterst├╝tzen Kartenvorverkauf f├╝r German Bowl 2011
Eines der Sport-Highlights des Jahres in der Landeshauptstadt
Magdeburg, der German Bowl 2011 r├╝ckt immer n├Ąher. Am 8. Oktober
2011 treffen die besten deutschen American-Football-Teams in der
MDCC-Arena aufeinander und suchen den neuen Deutschen Meister. Der
Kartenvorverkauf ist bereits in vollem Gange und konnte in diesen Tagen
dank der Unterst├╝tzung einiger Partner optimiert werden.
So k├Ânnen die Tickets ab sofort an allen Volksstimme Service Centern,
der biber-ticket-Hotline 0 180 5 / 12 13 10 (0,14 ÔéČ/min aus dem dt.
Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 ÔéČ/ Min) sowie ├╝ber Magdeburg-Tourist
erworben werden. Die Karten f├╝r den 33. German Bowl sind im
Vorverkauf zu Preisen ab 10,00 Euro (inklusive allen anfallenden
Geb├╝hren), Kinderkarten 5,00 Euro erh├Ąltlich. Weiterhin bietet der
Veranstalter die M├Âglichkeit, Tickets bequem von zu Hause ├╝ber
print@home auf der Homepage www.xxxiii.de zu kaufen.
Auf www.magdeburg-tourist.de gibt es derzeit g├╝nstige Bundle-Angebote
f├╝r ein unterhaltsames German-Bowl-Wochenende in der
Landeshauptstadt Magdeburg. Bereits ab 44,00 Euro werden hier
attraktive Pakete mit einer ├ťbernachtung, Eintrittskarte sowie einer
Stadtf├╝hrung durch Magdeburg angeboten. Hier wird die ideale
M├Âglichkeit f├╝r die deutschlandweite Football-Gemeinde geboten, die
Gastgeberstadt kennenzulernen und ein erlebnisreiches Wochenende in
der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt zu verbringen.
Weitere Informationen gibt es ├╝ber den Ticketservice in der R├Âtgerstra├če
9 unter 0391/9901326, per Mail an info@xxxiii.de oder auf der offiziellen
Homepage des German Bowl 2011 www.xxxiii.de.

Mit freundlichen Gr├╝├čen

Stephan Lietzow
Pressesprecher

Stadion- und Sportmarketing GmbH
R├Âtgerstra├če 9
39104 Magdeburg
Tel.: 0391 / 99 0 29 54
Fax: 0391 / 99 0 29 59
presse@stadion-magdeburg.de

Logo_MDCC_Arena_MD
Logo_German_Bowl_XXXIII
  • Premierenerfolg fr Guardian Angels Dancer......
  • Die Guardian Angels Cheerleader des MSV 90 e.V. aus Magdeburg sind auf den Wettkampfmatten desCheerleadings lngst keine Unbekannten mehr und durch ihre nationalen und internationalen Erfolge auch berdie Grenzen der Landeshauptstadt hinaus bekannt. Was jedoch die Wenigsten wissen ist, dass es seit Anfang2010, neben dem Cheer-Stunt-Team, auch ein Cheer-Dance-Team gibt. Dieses verzichtet im Gegensatz zu denAnderen auf Akrobatik, Pyramidenbauen und Bodenturnen und konzentriert sich auf das Tanzen. Cheerdance istein Mix aus verschiedenen Stilrichtungen, wie beispielsweise Hip Hop, Jazz, Ballett, Modern uvm. Im Mittelpunktstehen daher elegante Drehungen, kraftvolle Sprnge und wirkungsvolle Formationswechsel in Kombination mitden beliebten PompomSeit Februar 2011 trainierten die Guardian Angels Dancer, unter der Leitung von Jacqueline Lingner fr ihrenersten Wettkampf, der am Sonntag, den 22.05.2011, unter dem Motto ÔÇ×Weltenbummler“ im SchauspielhausMagdeburg ausgerichtet wurde. Die sieben Engel prsentierten eine knapp fnfmintige Choreographie mit demTitel ÔÇ×Welcome to Guardian Angels Airlines“. In Stewardessen-Kostmen entfhrten sie das Publikum und die Juryauf eine tnzerische Reise durch verschiedene Kulturen: von afrikanischen Rhythmen, ber spanischesTemperament und volkstmlicher Lebensfreude bis hin zu irischer Tanzeslust. Abgerundet wurde das Programmdurch den ÔÇ×Rock around the World“, bei dem das Dance-Team ihre Pompoms nochmal richtig zum funkelnbrachte. Nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury waren von der tnzerischen ÔÇ×Flugreise“ mit der ÔÇ×GuardianAngels Airline“ begeistert und belohnten das kreative und ausdrucksstarke Programm sogar mit einemSonderpreis. Da die Dancer mit diesem Erfolg berhaupt nicht gerechnet hatten, war die Freude ber diesen Siegnatrlich besonders gro. Wer nun auch Lust zum Tanzen bekommen hat, ist beim Training jederzeit herzlichwillkommen. Die Guardian Angels Dancer trainieren immer montags (17.30 Uhr – 19.00 Uhr) und donnerstags(18.00 – 20.00 Uhr) in der Wienerstrae in Magdeburg und freuen sich ber jedes neue Gesicht. WeitereInformationen unter           www.angels-magdeburg.com                 quelle: Guardian Angels
Guardian_Angels_Dancer

News von 04.2011

Ein Guardian Angel in Hong Kong

Die Guardian Angels sind stolz verk├╝nden zu d├╝rfen, dass einer ihrer Schutzengel, Madeline Flierler, sich f├╝r das Cheerleader Nationalteam im Bereich Coed, welches an der diesj├Ąhrigen Weltmeisterschaft teilnehmen wird, qualifiziert hat.
Diese Ehre musste sich die Magdeburgerin zuerst bei einem der zwei Sichtungscamps, anl├Ąsslich der Tryouts f├╝r das Nationalteam, hart erk├Ąmpfen. In Berlin-Neuk├Âlln wurde am 05.12.2010 das K├Ânnen von Madeline und 15 anderen Bewerbern in den Bereichen Jumps, Tumbling, Stunten und Gelenkigkeit auf die Probe gestellt. Zusammen mit den 11 Bewerbern aus dem zweiten Sichtungscamp in Ruit (bei Stuttgart) vom 28.11.2010 wurden die Teilnehmer f├╝r die deutsche Coed-Nationalmannschaft ausgew├Ąhlt. Dieses wird im November in Hongkong mit zahlreichen Nationen um den Weltmeistertitel k├Ąmpfen.
F├╝r eine solch lange Reise und die entsprechende Vorbereitungen bedarf es neben k├Ârperlichen und zeitlichen Einsatz auch finanzielle Kosten, die jeder einzelne Teilnehmer zu tragen hat. Die Guardian Angels bitten daher jeden, der die M├Âglichkeit hat Madeline finanziell zu unterst├╝tzen oder Vorschl├Ąge hat, wer ihrem Schutzengel helfen kann, sie zu kontaktieren unter nicole{a}angels-magdeburg.com. Ein herzliches Dankesch├Ân bereits vorab.
                                                                                                                                         
Quelle Guardian Angels MD

Flierler_Madeline1

News von 03.2011

Am 12.03.2011 fand der 3. Landesverbandstag des American Football Verband Sachsen-Anhalt mit Neuwahlen des Vorstands in Wernigerode statt, der Landesverbandstag war gef├╝llt mit Themen aus der zur├╝ckliegenden Saison 2010 und aktuelle Themen zur Vorbereitung der bevorstehenden Saison 2011, ein wichtiges Thema war auch die Entlastung und Entlassung des Vorstandes der letzten 3 Jahre sowie die Wahl des neuen Vorstands der dann auch gew├Ąhlt wurde, es wurde der bisherige Vorstand als neuer Vorstand einstimmig von den anwesenden Vertretern der Vereine gew├Ąhlt, was ein Beweis darstellt, das die Vereine mit der Arbeit des bisherigen Vorstands vollends zu frieden sind.

 News von 01.2011

Ein Tiger bei den deutschen Meisterschaften im Eiskanal

Vor einer neuen sportlichen Herausforderung steht am kommenden Wochenende der Tight End der Wernigerode Mountain Tigers, Marcel Bremer, der sich, zusammen mit dem Ilsenburger Bobpilot Andr├ę Lotze, erstmals mit den besten Bobpiloten aus

Deutschland messen wird. Bereits im Vorjahr hatte sich Andr├ę Lotze mit seinen

Ergebnissen bei den Landesverbandslehrg├Ąngen f├╝r die Deutschen Meisterschaften qualifiziert, wegen Materialtests der Spitzenpiloten f├╝r die Olympischen

Spiele in Vancouver wurden die Nationalen Titelk├Ąmpfe jedoch kurzfristig abgesagt. In diesem Jahr steht einem Start bei den Deutschen Meisterschaften in Winterberg nichts mehr im Wege, erstmals sitzt dabei ein reines Harzer Gespann im Schlitten. Der Aufruf nach einem Anschieber im Vorfeld der Saison (wir berichteten) hatte den gew├╝nschten Erfolg.

Die Zusammenarbeit mit den Bergtigern war sehr fruchtbar. Beim Landesverbandslehrgang in Altenberg empfahl sich Marcel Bremer nachdr├╝cklich f├╝r einen Einsatz bei den Deutschen Meisterschaften. "Das ├Ąhnliche Training der Footballer, bei dem das Hauptaugenmerk ebenfalls auf Kraft und Schnelligkeit gelegt wird, kam uns sehr entgegen. Auch mit der

Geschwindigkeit kam Marcel sehr gut zurecht",res├╝mierte Gregor Riehmer, Bobwart des BRC Ilsenburg. Die Wernigerode Mountain Tigers werden nat├╝rlich gespannt auf die Wettk├Ąmpfe in Winterberg blicken und mit ihrem Mannschaftskameraden mitfiebern. ÔÇ×Wir

freuen uns nat├╝rlich, dass Marcel bei den Deutschen Meisterschaften unsere Farben vertritt. Er ist ein Allround-Athlet und wird mit Sicherheit eine Super-Leistung abliefern, genau wie bei uns auf dem Feld,“ kommentiert Offense-Coordinator der Tigers Jens Mollnau die Nominierung seines Tight Ends.

2011.01.09 Bremer (2)
2011.01.09 Bremer (1)

 Bundesversammlung stellt Weichen f├╝r Zukunft                                                                                                                   News vom 28.02.2010

Gro├če Harmonie und gro├če Herausforderungen

Die Bundesversammlung, das h├Âchste Beschlussorgan des American Football Verbandes Deutschland e. V., tagte am 27. Februar 2010 in Frankfurt am Main.

Die Delegierten der inzwischen 13 Landesverb├Ąnde nahmen den Rechenschaftsbericht von Pr├Ąsidium und Gesamtvorstand entgegen und erteilten einstimmig Entlastung f├╝r das abgelaufene Gesch├Ąftsjahr. Ebenfalls einstimmig wurde der Finanzplan f├╝r 2011 verabschiedet, der ein Haushaltsvolumen von 628.000 EUR vorsieht.

Einen besonderen Schwerpunkt der Arbeit des AFVD ist derzeit die Abwicklung zahlreicher Gro├čveranstaltungen, die es in dieser Dichte bislang noch in keinem Land im American Football und Cheerleading Sport gegeben hat:

Auf den German Bowl XXXI am 03.10.2009 in der Frankfurter Commerzbank Arena mit nahezu 14.000 Zuschauern, folgte am 28./29.11.2009 die 5. Cheerleading Weltmeisterschaft im Bremer AWD Dome vor 10.000 Gesamtzuschauern. Bereits am 24.04.2010 wird es in der D├╝sseldorfer Esprit Arena zu dem historischen Duell zwischen dem WM-Zweiten Japan und dem WM-Dritten Deutschland kommen. Vom 24.-31.07.2010 steht die Europameisterschaft in Frankfurt am Main und der Region Rhein-Main u. a. auch wieder mit Spielen in der Commerzbank Arena. Schlie├člich wird am 09.10.2010 der German Bowl XXXII in der Commerzbank Arena das Jahr der Gro├čveranstaltungen beschlie├čen.

Diese "Leuchtturm-Projekte" wurden und werden von einem gro├čen medialen Interesse begleitet, so berichtete u. a. das DSF live von German Bowl und als Highlight-Format von der Cheerleading WM.

"Wir wollen mit diesen Veranstaltungen unseren Sport - und zwar sowohl American Football als auch Cheerleading - einer breiten ├ľffentlichkeit auf hohem Niveau pr├Ąsentieren", beschreibt AFVD Pr├Ąsident Robert Huber die Strategie. "Dadurch erhoffen wir uns nat├╝rlich einen positiven R├╝ckenwind f├╝r unseren Sport insgesamt und auf allen Ebenen."

In 2010 steht f├╝r die neugebildete Frauen-Nationalmannschaft mit der Weltmeisterschaft in Schweden die erste gro├če Herausforderung an.

Die Herren-Nationalmannschaft muss sich bei der Heim-EM ihrer Favoritenrolle w├╝rdig erweisen.

Weitere Entscheidungen der Bundesversammlung:

Reform der Jugendbundesliga

Die Jugendbundesliga "GFL Juniors" wird ab der Saison 2011 anstatt wie bisher in drei Gruppen zu vier Mannschaften, in vier Gruppen mit je f├╝nf Mannschaften ausgespielt. Dazu werden die bisherigen Gruppe Mitte und S├╝d in drei Gruppen aufgeteilt und neu geschnitten. Zuk├╝nftig wird gespielt in:
Nord: unver├Ąndert
West: Nordrhein-Westfalen
Mitte: Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Th├╝ringen
S├╝d: Baden-W├╝rttemberg und Bayern

In einem zweiten Schritte sollen alle Gruppen ab der Saison 2013 auf je sechs Mannschaften aufgestockt werden.

Damit soll der h├Âheren Leistungsdichte im Jugendbereich und auch der breiteren Basis Rechnung getragen werden.

2015 steht optional dann eine Umwandlung in eine GFL Juniors I und eine GFL Juniors II zur Disposition.

├ťberwachung und Organisation des Spielbetriebs:

Die ├ťberwachung und Organisatione des Spielbetriebs auf Bundesebene wurde vollkommen neugeordnet.

Die bisherigen Gremien Bundesspielausschuss und interner Bundesspielausschuss wurden in der alten Besetzung abgeschafft und durch neue Gremien ersetzt. Die bisherigen sportpolitischen Lenkungskompetenzen des Bundesspielausschusses wurden an den Hauptausschuss ├╝bertragen, die Verabschiedung der Bundesspielordnung an eine neugeschaffene Technische Kommission.

Der bisherige interne Bundesspielausschuss wird in die Wettkampfkommission umgewandelt und gibt die Zust├Ąndigkeit zu Eil├Ąnderungen der Bundesspielordnung an die Technische Kommission ab.

Die Regelkommission wurde beibehalten, wenn auch nunmehr die Entsendung des Vertreters der Landesverb├Ąnde ├╝ber den Hauptausschuss erfolgt.

Die Kommissionen setzen sich aus jeweils einem Pr├Ąsidiumsmitglied, dem Sportdirektor, ein bis zwei Vertretern der Landesverb├Ąnde und dem jeweils zust├Ąndigen Fachwart f├╝r den Bereich zusammen.

Die Bundesversammlung zog hierbei die Konsequenzen aus der zunehmenden Verrechtlichung und Notwendigkeit zur Spezialisierung im Spielbetrieb. Durch kleine schlagkr├Ąftige Expertenorgane sieht sich der Verband hier f├╝r die Herausforderungen der Zukunft gut ger├╝stet.

Neufassung der Bundesspielordnung:

Die Bundesversammlung nahm den Zwischenbericht der ad hoc Kommission "Reform der Bundesspielordnung" zustimmend zur Kenntnis und ├╝berwies diesen an die nunmehr zust├Ąndige Technische Kommission.

Ab 2011 wird die Bundesspielordnung nicht mehr in einer gedruckten Fassung zur Verf├╝gung stehen, sondern in elektronischer Form auf der Homepage des Verbandes.

Verabschiedung des Strukturplans Leistungssport:

Der Strukturplan Leistungssport f├╝r den Zyklus 2010 bis 2013 wurde durch die Bundesversammlung einstimmig verabschiedet. Damit werden auch hier die Weichen gestellt, weiterhin durch den Bund gef├Ârdert zu werden.

Anti-Doping-Verordnung:

Die Anti-Doping-Verordnung des AFVD wurde in enger Abstimmung und Konsultation mit der Nationalen Anti-Doping Agentur neugefa├čt und ├╝berarbeitet. Die Bundesversammlung nahm die Neufassung positiv zur Kenntnis. Das formelle Inkrafttreten war bereits durch Beschluss des Pr├Ąsidiums zum 01.01.2010 erfolgt.

Jugendordnung:

Die durch den Bundesjugendtag am 31.01.2010 verabschiedete Jugendordnung der American Football Jugend wurde durch die Bundesversammlung genehmigt. Die AFJ erh├Ąlt dadurch eine f├╝nfk├Âpfige Sprechergruppe, die die Belange der Jugend vertritt und bearbeitet.

Richtlinie f├╝r Qualifizierung:

Die Rahmen-Richtline Ausbildung, nunmehr Richtlinie f├╝r Qualifizierung und Weiterbildung des AFVD wurde nach den Vorgaben des DOSB ├╝berarbeitet und ebenfalls positiv zur Kenntnis genommen. Darin werden Inhalte und Zust├Ąndigkeiten im Bereich Ausbildung geregelt und definiert.

Beitragsstruktur:

In der Beitragsordnung erfolgte eine Klarstellung, dass Sonderorganisationen auf Landesebene, die weitgehend teilidentisch mit den Landesverb├Ąnden sind (d. h. identische Besetzungen der Pr├Ąsidien und gro├če ├ťberschneidungen in den Mitgliedsvereinen) bei der Beitragsveranlagung zum Bund f├╝r die Beitragsberechnung des Landes mit berechnet werden.
Quelle AFVD e.V.

Guardian_Angels_in_Dresden

Gold f├╝r die Engel...                                  News 02.2010
 

...Am  Samstag ÔÇ×23.01.2010“  trafen in Dresden unz├Ąhlige Jungs und M├Ądels mit motivierenden Schlachtrufen zusammen, um sich im Wettkampf aneinander zu messen. Grund daf├╝r war die Landesmeisterschaft im Cheerleading f├╝r Sachsen und Sachsen-Anhalt. Diese urspr├╝nglich amerikanische Sportart verlangt den m├Ąnnlichen und weiblichen Sportlern einiges an K├Ânnen ab. Daher war dieser Wettkampf nicht nur ein spektakul├Ąres Erlebnis f├╝r die Teilnehmer, sondern auch f├╝r jeden Zuschauer. Neu in diesem Jahr war vor allem die Kooperation der beiden Bundesl├Ąnder, die erstmalig aufgrund des neu gegr├╝ndeten American Football Verband Sachsen-Anhalts entstanden ist. Mit beim Wettkampf vertreten waren auch die ÔÇ×Guardian Angels“. F├╝r die Schutzengel war es bereits die sechste Landesmeisterschaft, aber das erste Mal, dass sie die Wettkampfsmatte in Dresden betraten. Diese Umstellung scheint den Magdeburgern aber Gl├╝ck gebracht zu haben, denn sie gewannen gleich dreimal Gold. Zum einen erhielten alle m├Ąnnlichen und weiblichen Cheerleader des gesamten Teams die Goldmedaille f├╝r ihre dreimin├╝tige Choreographie aus Akrobatik, Tanz und Turnen. Weiterhin erreichten die ÔÇ×Ice Angels“ den 1. Platz in der Kategorie ÔÇ×Coed Group Stunt“. ├ähnliches K├Ânnen musste  man in der Kategorie ÔÇ×All-Girl Group Stunt“ beweisen. Die Magdeburger konnten sich alle drei Treppchenpl├Ątze sichern mit den ÔÇ×Pentas“ auf dem 3.Platz, den ÔÇ×Rocking Wings“ auf dem 2. Platz und den ÔÇ×Incredible Angels“ als Landesmeister. Die Angels hoffen nun sich f├╝r die Deutsche Meisterschaft qualifizieren zu k├Ânnen, wie auch schon in den letzten zwei Jahren. Die Entscheidung dar├╝ber f├Ąllt jedoch erst Ende Februar, wenn alle Landesmeisterschaften bestritten wurden und die Punktbesten feststehen. Bis dahin hei├čt es also Daumendr├╝cken f├╝r die Magdeburger Engel und ihre Fans. Genau bei diesen m├Âchten sich die Guardian Angels recht herzlich bedanken, dass sie den weiten Weg nach Dresden auf sich genommen haben, um die Cheerleader in der Margon Arena lautstark anzufeuern!

Quelle – Guardian Angels

2009.11-12 Landessportbund Hauptausschuss 07.11.2009

News vom 21.07.2009

AMERICAN  FOOTBALLVERBAND

SACHSEN-ANHALT

Sachsen-Anhalt hat endlich einen eigenen American Football Landesverband, den AFVSA Als 13. Mitglied hat Sachsen-Anhalt nun endlich seinen eigenen Landesverband den AFVSA (American Footballverband Sachsen—Anhalt).

Schon im letzten Jahr gr├╝ndeten die American Footballteams und Cheerleader aus Sachsen- Anhalt ihren Landesverband, beginnend mit dem Gesch├Ąftsjahr 2009.

Diese Entscheidung stie├č auch bei dem American Football Verband Deutschland auf gro├čes Interesse. So wurden sie mit offenen Armen empfangen und vom Pr├Ąsidium des AFVD e.V. aufgenommen, welches s├Ąmtliche Unterst├╝tzung zusagte, wie es bereits der Landesverband Niedersachsen tat, in dem die Sachsenanhaltischen Footballer neun Jahre integriert waren. Auch der Antrag auf Aufnahme in den LSB Sachsen—Anhalt wurde gestellt.

Als erster Pr├Ąsident wurde Ralf ÔÇ×Arno" Lange gew├Ąhlt. Er gilt ja als Vater des American Football in Sachsen—Anhalt. Er gr├╝ndete bereits 1993 das erste Team in Sachsen-Anhalt, die Wernigerode Mountain Tigers e.V., und war somit der Vorreiter in dieser in Deutschland immer noch etwas exotischen Sportart. Lange selbst kann auf jahrelange Erfahrung zur├╝ckgreifen.

Er war selbst Spieler, dann Trainer und im Vorstand der Tigers t├Ątig, bevor er im Sportmanagement und schlie├člich im AFVSA treibende Kraft wurde. Hierf├╝r lehnte er sogar ein verlockendes Angebot als Trainer eines anderen Teams ab, um sich der Aufgabe im neuen Verband voll und ganz zu widmen.

"Die Zeit war einfach reif, dass wir unseren eigenen Landesverband gr├╝ndeten. Denn es macht nun noch mehr Spa├č und es motiviert viel mehr f├╝r sein eigenes Bundesland bei den Ligen und Meisterschaften anzutreten. Letzteres bewiesen die Cheerleader "Guardian Angels" aus Magdeburg, die den zweiten Platz bei den Deutschen Cheerleader Meisterschaften in Bremen erreichten und sich somit f├╝r Europameisterschaft qualifizierten", so der frisch gebackene Pr├Ąsident Ralf Lange.

Des Weiteren wurden in den Vorstand berufen: Kathrin Herrmannsd├Ârfer (Vize-Finanzen) aus Derenburg, Michel K├Ânig (Vize-Sport) aus Magdeburg, sowie im erweiterten Vorstand: Nicole Halfpapp (Cheerleaderbeauftragte) aus Magdeburg, Matthias Winker (Schiedsrichterobmann) aus Dresden, Andr├ę Herrmannsd├Ârfer (Landespassstelle) aus Derenburg und Anika Kr├Âkel (Jugendbeauftragte) aus Wernigerode.

"Es wartet noch jede Menge Arbeit auf uns, aber das wussten wir vorher. Wenn alle Vereine unseres Verbandes an einem Strang ziehen, dann k├Ânnen wir richtig was bewegen und werden auch diese Aufgaben erf├╝llen, um unseren Sport, den American Football, nicht nur unseren Sachsen-Anhaltinern n├Ąher zu bringen und ihr Interesse zu wecken. Nicht umsonst kommen einige der besten Sportler Deutschlands auch aus Sachsen-Anhalt", erg├Ąnzte Lange.